H.C. Andersen-centret ved Syddansk Universitet. Hjemmesiden er en base for forskning, tekster og information om og af H.C. Andersen. Man kan finde materialer om (nøgleordene) eventyr, forfatter, litteratur, børnelitteratur, børnebøger, undervisning, studie, Victor Borge, HC Andersen, H. C. Andersen, liv, værk, tidstavle og biografi, citater, drømme, FAQ, oversættelse, bibliografi, anmeldelser, quiz, børnetegninger, 2005 og manuskripter
The Hans Christian Andersen Center

Brev fra Friederike Serre, f. Hammerdörfer til H.C. Andersen 2. november 1854

Hop forbi menu og nyheder

Dato: 2. november 1854
Fra: Friederike Serre, f. Hammerdörfer   Til: H.C. Andersen
Sprog: tysk.

Maxen am 2.November 1854

Bester, theuerster Herr Andersen!

Nein, länger halte ich es nicht aus! So lange, lange kein Wort Ihrer lieben Hand!

Gestern erhielt ich einen Brief von der Baronesse Stampe und kein Wort von Ihnen darin. Sind Sie in Kopenhagen, doch nicht krank? Ich bin,seit ich aus Kösen zurück bin, immer auf der Straße von hier nach der Stadt gewesen. Zuerst kam 8 Tage Frau von Goethe hierher, die über eine Verlängerung der Herausgabe Goethes Werke über 62 hinaus bei dem preußischen und bei säch¬sischen Ministerium eingekommen.Man will die Konzession der Goethes und Schillerschen zugleich nur gestalten. -

Dann kam Frau von Reinsberg (Daringsfeld) aus Illyrien und Dalmatien {Schriftstellerin), eine alte liebe Freundin mit ihrem Mann, welche nach Brüssel übersiedelt. Vor alleIn war meine liebe Eliza Moltke 3 Wochen ganz allein hier, die wie eine Schwester lieb war und fast jeden Abend bei mir den Tee trank. Jetzt ist sie nach Paris in den Winter. Sie wäre lieber in Dresden geblieben. Mit Constanze Jacobi ist sie nicht mehr so sehr befreundet - Sie hat sich etwas zu coquett befunden, besonders zu ihrem Mann und hat wohl nicht ganz Unrecht! - Sie schadet sich dadurch sehr. Sie wird nicht ein 2tes Mal in Glorup sein.

Unser guter Kohl ist denn wirklich nach Philadelphia abgesegelt - er hat sein großes Werk verändert - nicht mehr Amerika von seiner Entdeckung bis auf die Jetztzeit, sondern will nur die Kultur seiner Hauptflüsse beschreiben. Er fand keinen Verleger leider für die große Arbeit und Mühe, die er dabei bis jetzt gehabt! ¬

Auerbach hat eine 2te Auflage Spinozas herausgegeben. Von Kühne machen &Die Freimaurer', sein neuester Roman, Aufsehen! - Gutzkow klagt und ist etwas aignit {?), daß ein so großer Geist für Brot arbeiten und keine Anstellung in irgend einem Staate erlangen kann! Doch hat er vom Herzog von Weimar einen Orden erhalten! Emil Devrient hat sich entschlossen, seine alten Rollen, lster Liebhaber, zu behalten. Das Publikum will ihn durchaus so - und so geht er mit Davison Hand in Hand, da er doch ein ganz anders Fach hat: - Herr von Lüttichau ist trostlos, daß die 1.Sängerin, die Ney,Braut mit dem Schauspieler Bürde. Dahl und die alte Frau von Decken, die jetzt ganz in meiner Nähe wohnt - kränkeln sehr!

Was aber arbeiten Sie jetzt, teurer Freund? Wie oft denke ich Ihrer. Jeder Baum, jede Pflanze gedieh hier, die Ihre Hand berührt! -

Kommt nicht bald wieder der 2te Teil von Thorvaldsens Leben heraus von Riehle (?) ?

Nun noch einen Herzensqruß von mir - von Serre, dem ganzen Hause Maxen!

Schreiben Sie bald

Ihre treuergebene Fr. Serre

[Randnotiz:] Grüße an Herrn Drewsen, hat er in Leipz seine Hemden erhalten? Ihre Photographie kann ich nicht zu Gesicht bekommen.

Tekst fra: Se tilknyttet bibliografipost