H.C. Andersen-centret ved Syddansk Universitet. Hjemmesiden er en base for forskning, tekster og information om og af H.C. Andersen. Man kan finde materialer om (nøgleordene) eventyr, forfatter, litteratur, børnelitteratur, børnebøger, undervisning, studie, Victor Borge, HC Andersen, H. C. Andersen, liv, værk, tidstavle og biografi, citater, drømme, FAQ, oversættelse, bibliografi, anmeldelser, quiz, børnetegninger, 2005 og manuskripter
The Hans Christian Andersen Center

Brev fra Carl Alexander til H.C. Andersen 16. juli 1847

Hop forbi menu og nyheder

Dato: 16. juli 1847
Fra: Carl Alexander   Til: H.C. Andersen
Sprog: tysk.

44 Carl Alexander an Andersen

An Bord des Cyklopen den 16 July 1847.

Ich habe Sie noch sehen wollen, lieber Freund und konnte es nicht. Die letzten Augenblicke waren so gedrängt und ich war so trüb, Sie hätten nichts an mir gehabt. Ich habe leid in meinem Herzen und sitze jetzt (gestr.: auf) einsam auf der See mit dem Herzen in dem land dessen Küsten mir entschwunden. - Grüßen Sie die lind und kommen Sie nach Weimar. Schreiben Sie mir / bald und ausführlich von Allem was Sie thun und sehen. Ich sehe gern durch Ihre Augen. Sie waren neulich in der Oper, als die Sonnambula gegeben wurde. Ich habe Sie scharf beobachtet, wir verstanden uns. Es ist doch schön, wenn in der fremden Welt zwei Herzen sich so verstehen, daß, wenn ihr blick sich begegnet sich die Herzen öffnen und begreifen (aus: verstehen). Sie sahen leidend aus, ich starb fast vor Hitze. Adieu, vergessen Sie mich nicht, ich halte fest an Ihnen. CA / Ich bleibe 14 Tage im Haag.

Tekst fra: Ivy York Möller-Christensen