H.C. Andersen-centret ved Syddansk Universitet. Hjemmesiden er en base for forskning, tekster og information om og af H.C. Andersen. Man kan finde materialer om (nøgleordene) eventyr, forfatter, litteratur, børnelitteratur, børnebøger, undervisning, studie, Victor Borge, HC Andersen, H. C. Andersen, liv, værk, tidstavle og biografi, citater, drømme, FAQ, oversættelse, bibliografi, anmeldelser, quiz, børnetegninger, 2005 og manuskripter
The Hans Christian Andersen Center

Brev fra H.C. Andersen til Carl Alexander 31. december 1859

Hop forbi menu og nyheder

Dato: 31. december 1859
Fra: H.C. Andersen   Til: Carl Alexander
Sprog: tysk.

155 Andersen an Carl Alexander

Basnæs bei Skjelskjör in Dänemark 31 Dec 1859

Eurer Königliche Hoheit!

Ein neues Jahr beginnt, aber ich muß noch in dem alten erst mein Gruß und Dank an Sie, mein edler, lieber Großherzog aussprechen, ich muß vom alten Jahre meinen dankerfüllten Gruß an Sie in das neue Jahr überbringen. Gott hat Sie, theurer, hoher Herr, in verschwundenen Jahr hart geprüft, aber noch zwei edle Seele, zwei für Sie Bittende, Liebende, am Gottes Angesicht haben Sie erworben, Trost und Kraft werden Sie erhalten; das neue Jahr bringe Ihnen, Ihrer koniglichen Gemahlinn, und Ihren Kindern Glück und Segen!

Das Jahr hat mir viel Freude und Anerkennung gebracht, nie war ich mehr anerkannt in meiner Heimath als jetzt; ich habe "Eine Historie aus den Sanddünen" geschrieben, diese und noch vier kleinere Mährchen, sind, in 5000 Exemplaren gedruckt und beinahe verkauft; die Kritik stellt diese Erzählung zwischen das Beste und meist Dichterische das ich geschrieben habe, und ich denke es wird bald ins Deutsch übersetzt werden. Meine Sommerreise in Jütland bis Skagen, hat Stof und Sceneri / zu dieser neuen Dichtung gegeben; auch vom Auslande habe ich Ruhm und Freude erhalten; aus Deutschland ka(m) neulich eine große Anerkennung: der edle König Max von Bayern begnädigte mich mit einem eigenhändigen Schreiben und hat mir die Maximilians Orden für Kunst und Wissenschaft ertheilt.

Ein großes trauriges Ereigniß für uns Dänen, ist der Brand von Friederichsburg Schloß; vorige Woche am 17ten December ging in einige Stunden diese wundervolle, alte gothische Gebaude in Flammen auf; das Gebaude, Kirke und Rittersaal sind Ruinen. Dies Früjahr war ich dort, der König hatte mich gnädigst eingeladen. Ich fuhr mit dem König in eine große Boot und las Seinem Maijestät die neuesten Mährchen vor. Es war ein schöner Abend, da(s) Schloß stand in den Sonnenstrahlen so stolz und pracktvoll mit Thürmen und Karnappen (soll heißen: Erkern), spiegelte sich in dem See; nie werde ich es mehr wiedersehen!

Augenblicklich bin ich auf dem Lande an der Ostsee, aber nach Neujahr komme ich wieder nach Kopenhagen.

Gott segne und freue Sie, lieber, hoher Herr! Euer Konigliche Hoheit dankbar treu ergebener H.C. Andersen

Tekst fra: Ivy York Möller-Christensen